Anmeldung & Registrierung
Gothic Castel Nachbericht

Gothic Castel  Burg Satzvay

Das Festival Gothic Castle fand am 29.08.2015 zum zweiten mal
auf der Burg Satzvay in der Nähe von Meschernich statt.
Neben den sechs Bands ,die mit guter Musik, viel Stimmung machten
gab es auch für die kaufwütigen einiges zu erwerben.
Im Burginnenhof wurde ein Düstermarkt aufgebaut, wo man einige interessante
Sachen kaufen konnte.
Den Beginn des Festivals eröffnete die Band Aeon Sable die 2010 in Essen von
Din-Tah Aeon und Nino Sable gegründet wurde. Sie heizten dem Publikum
mit ihrem dark rock in dem 45 Minuten set ein und verbreiteten eine gute Stimmung.
In einer kurzen Umbaupause für die nächste Band, unterhielt die Gruppe
Fremtius im Burginnenhof mit mittelalterlicher Musik die Besucher .
Ab 15:00 Uhr begann dann die Band In Mitra Medusa Inri (IMMI) ihre Aufwartung.
Die seit 1992 bestehende Band muss ja nicht weiter erwähnt werden, da sie
seit vielen Jahren mit ihrem darkwave die Massen begeistern.
Unter anderem stellten sie auch ihre kürzlich erschienene single the exitement vor.
Die aus Bari ( Italien) stammende Band Psycholies , gegründet März 2014, überzeugte
mit ihrem gothic metal. Außer mit ihren eigenen Kompositionen, interpretierten sie
in ihrem eigenen Stil einige Cover , unter anderem auch von Billy Idol.
Zwischen 17:30 und 18:20 unterhielt wieder die Band Fentius mit mittelalterlichen Marktmusik.
Den Gästen des Festivals blieb nun auch genügend Zeit um für ihr leibliches Wohl zu sorgen und
die Restaurants der Burg zu besuchen und sich für den zweiten Teil des Tages zu stärken.
Nach der Pause trat die aus Limoges - La Souterraine (F) stammende Band
Radium Valley auf . Mit ihrer aussergwöhnlichen Bühnenshow konnten sie neben ihrem
Metal Electro Goth Rock überzeugen. Sie unterhielten das begeisterte Publikum
45 Minuten lang und sorgten dafür, dass die Bühne nach ihrem Auftritt erstmal
gereinigt werden musste.
Neben den Technilern half auch Sibylle Nix tatkräftig mit, die auch
für die Planung und Durchführung dieses Events verantwortlich war. Hier mal an dieser Stelle
ein großes Lob und ein Danke an Dich.
Nachdem die Bühne gereinigt und umgebaut war, legte die aus Polen stammende Band
Splendor los und liess mit ihrem visual rock die Luft scheppern. Mit ihrem 45 minütigem set
unterhielten sie das Publikum und sorgten für gute Stimmung.
Zu dem headliner muss man eigentlich nicht viel schreiben und sagen.
Mercyful Nuns rockten die Bühne und liess die Massen abrocken und tanzen.
In ihrem über einstündigem Set überzeugten sie das Publikum und ernteten einen
riesigen Applaus .
Nach dem Festival um 22:00 Uhr gab es noch ein weiteres Rahmenprogramm für die Besucher.
Im "roter Bourbonensaal" liess die DJane Schwarze Witwe den Abend ausklingen .
Nach jedem Auftritt gab es ein meet and greet mit allen Bands am merchandise Stand, wo die Bands
für ihre Fans da waren und für Fotos posierten.
Alles in allem, war es ein sehr gelungenes Festival mit guter Bandauswahl und gutem
Rahmenprogramm während der Umbauten auf der Bühne. Der Düstermarkt und die Restaurants
und Getränkeläden sorgten für gute Stimmung bei den Besuchern.
Ich war sehr begeistert und hatte, obwohl ich mit fotografieren beschäftigt war , sehr gute Unterhaltung .




 

Kommentare
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Kommentar schreiben
Bitte logge dich ein, um ein Kommentar zu verfassen.
Bewertungen
Bitte logge dich ein, um eine Bewertung abzugeben.

Wahnsinn Wahnsinn 0% [Keine Stimmen]
Sehr Gut Sehr Gut 0% [Keine Stimmen]
Gut Gut 0% [Keine Stimmen]
Durchschnittlich Durchschnittlich 100% [1 Stimme]
Schlecht Schlecht 0% [Keine Stimmen]
XUnterstützt Uns
HIER KLICKEN
Weitere Partner
HIER KLICKEN
Bewerbt EUCH
HIER KLICKEN
X
BlackFace by Fusion-Style.Ro | 788,116 eindeutige Besuche
Powered by
PHP-Fusion
copyright 2002 - 2014 by Nick Jones.
Released as free software without warranties under GNU Affero GPL v3.