Anmeldung & Registrierung
Depressive Black Metal

Depressiv Black Metal


Entstehung und Merkmale des Depressive Black


Depressive Black Metal oder auch seltener Funeral Black Metal genannt ist ein Unterstil des Black Metal. Der Stil ist recht unbekannt und hat sich Ende der 90er Jahre entwickelt.
Herausragende Bands sind unter anderem Abyssmal Sorrow, Funeral Mourning und Forgotten Tomb.



Anmerkung



Aufgrund der immens grossen Schwermütigkeit, Dunkelheit und Depressivität ist der Stil nur einen kleinem Publikum zugetan und alles andere als massenkompatibel.


Merkmale



Das meist langsame Spieltempo und die schleppenden Gitarren, die häufig beabsichtigt monoton gespielt sind, sind dem Funeral Doommetal angelehnt.
Beide Stile lassen sich jedoch, vorallem aufgrund des unterschiedlichen Gesangstiles, gut
voneinander unterscheiden. (siehe Unterscheidungsmerkmale weiter unten)

Die Produktion ist häufig beabsichtigt sehr bescheiden. Dies dient als Stilmittel um eine
bedrückende ureigene Atmosphäre zu erschaffen und sich gleichermaßen vom Mainstream
abzuheben. Wie bei allen Blackmetalstilen, ist hierbei der Keyboardeinsatz ebenfalls ein
gewichtiges Mittel um die Atmosphäre zusätzlich zu unterstreichen.

Gesanglich herrscht typisches Blackmetalgeschrei, beziehungsweise Gekrächze vor. Bei einigen Bands wie beispielsweise "Sterbend" auch wimmernder bzw. klagender Schreigesang, welcher dementsprechend sehr verstörend und befremdlich anmutet.

Textlich geht es primär um depressive und enorm düstere Themenwelten, wie beispielsweise das
Sterben, die Apokalypse, misantropischem oder dunklen Landschaftsbildnissen wie Friedhöfen,
Katakomben und ähnlichem.



Unterscheidungsmerkmale zum Atmospheric-Blackmetal



Depressive Black ist  dem Atmospheric Black Metal relativ ähnlich, aber dennoch unterscheidbar, vorallem textlich weist der Atmospheric Black Metal meist Fantasy auf, zudem ist das Spieltempo höher und das Gesamtbild weniger Depressiv und dunkel.



Unterscheidungsmerkmale zum Funeral Doom Metal



Die Unterscheidung ist denkbar einfach, denn beim Funeral-Doom herrschen entweder
clean Vocals (klarer Gesang) oder Deatgrowls vor. Beim Depressive Black hingegen Gekrächze oder wimmernder Schreigesang.
Zudem ist die Produktion nicht ganz so beabsichtigt schlecht als wie beim Depressive-Blackmetal.


Musikalische Stilmittel


Instrumente


E-Gitarre(n), Bass, Keyboard, Schlagzeug, manchmal auch Kirchenorgeln oder Geigen usw. Die Gitarren sind beabsichtigt sehr monoton gespielt und erzeugen hierdurch eine atmosphärisch bedrückende Stimmung.


Gesang


männlicher Sänger, Kreischgesang oder tiefes Gekrächze. Teilweise wimmernd und klagend,ein besonderes Merkmal dieses Stils


Musiktempo


sehr langsam bis mittelschnell, häufig doomlastiges Spieltempo


Texte


Es geht oft ums Sterben oder dem Weltuntergang, Postapokalyptisch, misantrophisch, enorm dunkle Textpassagen, manchmal hasserfüllt. Dunkle Wälder oder Landschaften wie vorallem Friedhöfe, Katakomben usw. fliessen textlich des öfteren ein.


Produktion


Die Produktion ist meist beabsichtigt schlecht, dies sorgt für eine besonders bedrückende Atmosphäre und soll unterstreichen das diese Metalbands kein Mainstream oder derartiges darstellen. Dies führt oft durch Genrefremde dazu das genannte Bands als billig oder schlecht abgetan werden, was Unsinn ist, denn genau das Gegenteil ist der Fall.


Depressive Black / Funeral-Black Bands


Eine Auswahl an Depressive Bands:

Abyssmal Sorrow, Funeral Mourning, Forgotten Tomb, Kilte, Trist, Nocturnal Depresssion, Hypothermia, Stillhet, Sterbend, Silencer, Shining, Beatrik, Wedard

XUnterstützt Uns
HIER KLICKEN
Weitere Partner
HIER KLICKEN
Bewerbt EUCH
HIER KLICKEN
X
BlackFace by Fusion-Style.Ro | 798,519 eindeutige Besuche
Powered by
PHP-Fusion
copyright 2002 - 2014 by Nick Jones.
Released as free software without warranties under GNU Affero GPL v3.